Panorama Städel Museum für Kommunikation Architekturmuseum Filmmuseum Merals Imbiss-Schiff Museum für angewandte Kunst Strandperle Portikus Main Plaza Henninger Turm Deutschherrnviertel Main Triangel Gerbermühle

Eine Stadt Wächst am Fluss

London, Paris, Rom: Die bedeutendsten Metropolen Europas wurden an großen Flüssen erbaut – denn von jeher galt die Nähe zum Wasser als besonderer Standortvorteil. Heute erleben Uferquartiere eine erstaunliche Renaissance. Der Main war schon immer Lebensader und Verbindung zur Außenwelt und hat Frankfurt zu dem gemacht, was es heute ist. Seit einigen Jahren haben auch die Frankfurter Stadtplaner das Thema „Leben und Arbeiten am Fluss“ konsequent umgesetzt. Ganze Quartiere wurden aufgewertet, extravagante Wohnviertel mit attraktiven Lebensräumen für die Bürger sind entstanden. Mit klarer architektonischer Formensprache gehören die neuen Stadtteile am Main, wie z. B. das Deutschherrnviertel, die Mainterrassen oder Mainside am Westhafen – mit Anlegestegen direkt vor der Haustür – zu den begehrtesten Quartieren der Stadt. Frankfurt rückt näher an den Fluss. Das MAIN TRIANGEL ist Teil dieser einzigartigen städtebaulichen Erfolgsgeschichte. Zudem schlägt es einen spannungsvollen Bogen zum geplanten Neubau der Europäischen Zentralbank auf der anderen Mainseite.